Internetagentur für Webdesign, Webentwicklung und Onlinemarketing

Sonntag, 2. Oktober 2011

Checkliste zur Conversion-Rate-Optimierung in Formularen

Das Design von Formularen kann den Erfolg Ihres Onlineshops oder Ihrer Website maßgeblich beeinflussen. Oberstes Prinzip bei der Konzeption eines Webformulars sollte immer Sparsamkeit bei der Datenerhebung sein. Doch es gibt noch weitere Erfolgsfaktoren...

In der aktuellen Ausgabe 5/11 des PC-Praxis Sonderhefts webselling gebe ich auf den Seiten 74 und 75 Tipps und Tricks, wie man Onlineformulare fit für optimale Conversion Rates macht. Im Rahmen dessen habe ich eine Checkliste zusammengestellt, wie Sie mit optimierten Formularen Ihre Conversion Rate erhöhen:

  • Datenvermeidung: Nicht mehr Pflichtangaben als nötig, optionale Angaben einschränken oder nach erfolgter Bestellung abfragen
  • Formular möglichst kompakt halten und prominent platzieren
  • Vom Browser vorgegebenes Look & Feel für Formularelemente, Feldbezeichnungen und Links möglichst beibehalten, Pflichtangaben kennzeichnen
  • Schaltflächen zum Abschicken des Formulars als klickbare Elemente gut erkennbar machen
  • Prüfung auf Fehler direkt bei der Eingabe, Hervorhebung fehlerbehafteter Formularfelder
  • Keine allzu strenge, automatische und zeitaufwändige Datenprüfung bei der Erfassung
  • Unaufdringliche Ausfüllhilfen mit erklärenden Hinweisen oder detaillierter Fehlerbeschreibung zum jeweils aktiven Formularfeld
  • Aufteilung komplexer Formulare in mehrere logische Schritte, mit Navigationsmöglichkeit über Fortschrittsanzeige
  • Größtmögliche Browser- und Gerätekompatibilität, auch bei abgeschalteten Funktionen
  • Schnelle Reaktionszeiten beim Absenden des Formulars
  • Vertrauensbildende Maßnahmen neben dem Formular platzieren

Klingt interessant? Hier können Sie sich den vollständigen Artikel im PDF-Format herunterladen. Er enthält außerdem ein interessantes Interview mit Nico Zorn vom Email Marketing Blog!


Über den Autor

Christian Bartels arbeitet bereits seit 1999 als Webdesigner. Nach seiner Ausbildung zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien arbeitete er bei einer führenden Agentur für Direktmarketing und entwickelte für zahlreiche renommierte Kunden erfolgreiche Websites, Internet-Anwendungen und Kampagnen zur Gewinnung neuer Kunden und Interessenten.


0 Kommentare

Kommentar hinzufügen