Internetagentur für Webdesign, Webentwicklung und Onlinemarketing

Freitag, 11. März 2011

Telify: Rechtssicher Telefonnummern verifizieren

In Online-Formularen können beliebige Kontaktdaten verwendet werden, also auch fehlerhafte Daten oder Daten Dritter. In Deutschland sind bestimmte Werbemaßnahmen gemäß des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) nur nach expliziter Einwilligung zulässig. Während sich dies im Bereich des E-Mail-Marketings über das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren erreichen lässt, stellt der BGH in seinem Urteil vom 10.02.2011 fest, dass dieses Verfahren zum Nachweis des Einverständnisses für Werbeanrufe ungeeignet ist, da hierbei nur die E-Mail-Adresse, nicht jedoch die Telefonnummer verifiziert wird.

Mit Telify bietet wir Website-Betreibern jetzt eine günstige und sichere Möglichkeit, über Online-Formulare erfasste Telefonnummern über ein "Closed-Loop-Verfahren" zu verifizieren. Wie das funktioniert, kann in einer Live-Demo kostenlos ausprobiert werden.

Der Service befindet sich zur Zeit noch im Aufbau, verfügt jedoch schon jetzt über eine Vielzahl nützlicher Features, die performant und zuverlässig arbeiten. Er lässt sich mit geringem Aufwand in jedes HTML-Formular integrieren – wahlweise über JavaScript oder über eine SOAP-Schnittstelle. Kunden des IO On-Demand-CRMs können Telify direkt über ein integriertes Modul verwenden. Neben einem Kundenbereich zur Konfiguration und Anzeige von Statistiken wird gerade an der Möglichkeit eines SMS-Versands gearbeitet.


Über den Autor

Christian Bartels arbeitet bereits seit 1999 als Webdesigner. Nach seiner Ausbildung zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien arbeitete er bei einer führenden Agentur für Direktmarketing und entwickelte für zahlreiche renommierte Kunden erfolgreiche Websites, Internet-Anwendungen und Kampagnen zur Gewinnung neuer Kunden und Interessenten.


0 Kommentare

Kommentar hinzufügen